SELBSTHILFE MV

ehemals Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter MV

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Deutsche Rheuma-Liga M-V e.V.

"Warum gerade ich" - diese Frage beschäftigt viele.

Die Wissenschaft kann bis heute die Ursachen von rheumatischen Erkrankungen nicht beantworten, möglicherweise sind sie eine Antwort des Körpers auf einen unbekannten Virus; eventuell tragen die Betroffenen eine defekte Erbinformation in sich. Keinesfalls ist es eine Alterskrankheit.

Hochwirksame Medikamente müssen eingesetzt werden, um Entzündungen zu hemmen, Linderung bei Schmerzen zu schaffen und Muskel- und Gelenkfunktionen zu erhalten. Wichtigste ergänzende Maßnahme ist die Bewegungstherapie. Dennoch ist schwerste körperliche Behinderung als Folge möglich, bis hin zu gesellschaftlicher Isolation.

Die Deutsche Rheuma-Liga tritt deshalb für die Verbesserung der gesamten Lebens- situation der Betroffenen ein - auch in der Öffentlichkeit und in der Fachwelt sowie gegenüber der Politik.


Sie leistet:

- Beratung und Begleitung der Betroffenen nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe"
- Aufklärung der Öffentlichkeit
- Kooperation mit allen an der Versorgung Betroffener Beteiligten
- Mitwirkung/Beratung bei sozialpolitischen Entscheidungen
- Erfahrungs- und Wissensaustausch
- Vermittlung von Bewegungstherapie (Warmwasser- und Trockengymnastik)
- Angebot von Schmerzbewältigungs- und anderen Kursen
- Freizeitangebote, Treffs
für Eltern rheumakranker Kinder
für junge Rheumatiker
für übrige Altersgruppen
Hausbesuchsdienste für Schwerstbetroffene

 

Nähere Auskünfte: Landesverband der Rheuma-Liga M-V e.V.
im "Gemeinsamen Haus"
Henrik-Ibsen-Str. 20

18106 Rostock
Tel.: 03 81 – 7 69 68 07
Fax: 03 81 – 7 69 68 08
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.rheuma-liga-mv.de