SELBSTHILFE MV

ehemals Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter MV

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Grußwort

Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und deren Angehörige haben sich in Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen und Selbsthilfeverbände gebildet. Diese Verbände finden im Dachverband, der SELBSTHILFE MV für ihre sozialpolitischen Anliegen ein gemeinsames Sprachrohr.

Die Mitglieder der Selbsthilfegruppen, -vereine und -verbände chronisch kranker und behinderter Menschen und ihrer Angehörigen sind Betroffene, die zunächst eigenen Trost suchen und einen neuen Weg der Bewältigung ihres Schicksals. Ihr Ziel ist, durch den Wunsch und die Sehnsucht bestimmt, am Leben teilzunehmen, wie alle anderen auch. Deshalb organisieren sie sich, engagieren sich freiwillig sozial und vertreten selbstbewußt und kompetent ihre Anliegen.

Menschen mit Behinderung, das sind Du und ich.

Morgen könnten es auch andere sein.

Oft ist Behinderung nicht von außen anzusehen.


Selten wird von Nichtbetroffenen bemerkt, daß der Alltag behinderter Menschen und ihrer Familien schwerer ist, daß mehr Anstrengungen, mehr Aufwand eingesetzt werden müssen. Behinderungen (körperlich, geistig, seelisch) bedürfen oft eines Ausgleichs, einer Unterstützung von außen, um Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Barrieren in Herzen, Köpfen, Bauten, Betrieben, Schulen müssen beseitigt werden. Selbstbewußte Selbsthilfe fordert, daß Betroffenenkompetenz mit gehört und von Entscheidungsträgern einbezogen wird.

Chancengleichheit wird für alle Lebensbereiche eingefordert.

Mitleid wird nicht gewünscht.

Die SELBSTHILFE MV tritt deshalb dafür ein, den gemeinsamen Lebensraum so zu verändern, daß er für alle Menschen gut akzeptabel ist. In ihrem sozialpolitischen Engagement wirkt sie solidarisch für die Gemeinschaft aller Menschen, und übernimmt Mittlerfunktion zu professionellen Diensten des Gesundheits- und Sozialsystems und zur Politik. Nachweislich wird durch diesen ehrenamtlichen Einsatz Geld gespart.

Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung und ihre Angehörigen sind Teil der Gesellschaft.

Sie müssen mitsprechen und mitgestalten!

Ulrike Müller

Ehrenvorsitzende der SELBSTHILFE MV